Im Jahre 1994 fanden sich 31 jodlerbegeisterte Kameraden zusammen und fassten den mutigen Entschluss, in Saas-Almagell einen Jodlerklub zu gründen.

Unter der Leitung von Daniel Föhn wurde sofort mit intensiven Proben begonnen. René Zurbriggen nahm als erster Präsident die Vereinssteuer in die Hand. Nach einem arbeitsintensiven Winter präsentierte sich der Verein am 20. Mai 1995 erstmals der Öffentlichkeit und gleichzeitig wurden die Trachten eingeweiht.

Während den vergangenen Jahren pflegte der Klub Jodellied und bodenständiges Volksgut. Der Jodlerklub Antrona hat sich diesem Brauchtum verschrieben und stellt eine zentrale Rolle im kulturellen und gesellschaftlichen Leben unseres Dorfes dar. Im Bestreben, sein Können unter Beweis zu stellen, besuchte er alle Kantonalen, westschweizerischen und eidgenossischen Jodlerfeste und wurde von der Jury mit der Höchstauszeichnung bewertet.

Bei schönstem Wetter konnten wir unser 10-jähriges Jubiläum auf den Antronapass mit einer Kreuzeinweihe feiern.

Die „Ecksteine“ in der Vereinsgeschichte waren die Durchführung des 23.Westschweizerischen Jodlerfestes mit 96 Jodlerklubs und über 2'500 Aktiven aus der ganzen Schweiz, welches sicher noch in guter Erinnerung ist, Auftritte an Grossveranstaltungen wie z.B. der Landesausstellung Expo 2002 in Biel, oder dem Robert Fellmann-Gedenkkonzert in Stans im Jahre 2007.

 

Der Verein wird heute vom Präsidenten Rinaldo Zurbriggen geführt und zählt 25 Aktivmitglieder. Die musikalische Leitung obliegt seit 1994 dem Dirigenten Daniel Föhn.